Große Freude nach Sieg beim „bislang härtesten Rennen der Saison“

04. August 2019 - VLN Pressemeldungen

Foto: Hardy Elis

Beim 6h-Rennen zur VLN Langstreckenmeisterschaft konnte Daniel Zils gemeinsam mit Norbert Fischer und Oskar Sandberg erneut die Produktionswagenklasse V5 für...

weiterlesen

Kämpferische Leistung wird nicht belohnt

30. April 2019 - VLN Pressemeldungen

Foto: Christopher Otto

Max Kruse Racing im Wechselbad der Gefühle: Nach dem Jubel über die Pole Position im Qualifying folgte beim dritten Lauf...

weiterlesen

Erfolgreiche Rückkehr ins Cockpit bei VLN 3

28. April 2019 - VLN Pressemeldungen

Foto: 1vier

Bei seinem Renn-Comeback nach verletzungsbedingter Pause hat Manuel Metzger beim dritten VLN-Lauf auf dem Nürburgring gleich zwei Podestplätze erzielt.

weiterlesen

Freud und Leid beim dritten VLN Lauf

28. April 2019 - VLN Pressemeldungen

Foto: BRFoto

 Für das Frikadelli Racing Team lagen Freude und Enttäuschung beim dritten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft dicht beieinander.

weiterlesen

Zuversichtlicher Start in die VLN-Saison

24. März 2019 - VLN Pressemeldungen

Foto: 1vier

Steve Jans zieht nach seiner Rennpremiere im Audi R8 LMS GT3 ein positives Fazit. Beim Saisonauftakt der VLN Langstreckenmeisterschaft startete...

weiterlesen

Frikadelli Racing reist gut vorbereitet zum VLN Saisonauftakt

19. März 2019 - VLN Pressemeldungen

Foto: BRFoto

Am kommenden Samstag beginnt die neue Saison der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Damit findet die rund fünfmonatige Winterpause aus...

weiterlesen

Tim Scheerbarth startet 2019 in der VLN mit einem AMG GT4

19. März 2019 - VLN Pressemeldungen

Foto: Jan Brucke

Am kommenden Wochenende startet der gebürtige Dormagener Tim Scheerbarth auf der Nürburgring-Nordschleife mit einem Mercedes-AMG GT4 in die VLN Saison...

weiterlesen

Tim Scheerbarth fährt Meistertitel ein

26. Oktober 2018 - VLN Pressemeldungen

Foto: Björn Schüller

Titelverteidigung! Tim Scheerbarth gewinnt zum zweiten Mal nach 2017 die Porsche Carrera Cup Klasse in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring.

weiterlesen

Das VLN-Saisonfinale – die Entscheidungen

23. Oktober 2018 - VLN

Foto: Björn Schüller

Das Trio Christian Krognes, David Pittard und Rudi Adams im BMW M6 GT3 #34 sicherten sich mit einer Zeit von...

weiterlesen

10 Jahre Erfolgsgeschichte - Baumann, Niesen und Ring Racing

21. Oktober 2018 - VLN Pressemeldungen

Foto: Baumann/RingRacing

  Mit einer Landung auf dem Dach 2008 fing alles an ...

weiterlesen

Tim Scheerbarth bleibt trotz Ausfall Meisterschaftsfavorit

10. Oktober 2018 - VLN Pressemeldungen

Foto: 1vier

Beim vorletzten Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring kam Tim Scheerbarth erstmals in dieser Saison nicht ins Ziel.

weiterlesen

So bunt, abwechslungsreich und danach stürmisch - VLN 8

10. Oktober 2018 - VLN

Foto: Björn Schüller

Bei schönstem Herbstwetter startete, zum 50. ADAC Barbarossapreis des MSC Sinzig, das vorletzte Langstreckenrennen der 2018er Saison. Der neue Aston Martin...

weiterlesen

Soll erfüllt: Daniel Zils sichert sich seinen siebten Saisonsieg

07. Oktober 2018 - VLN Pressemeldungen

Foto: Björn Schüller

Beim vorletzten Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring konnte Daniel Zils einen weiteren Erfolg feiern.

weiterlesen

Astons neuer Vantage kommt zu VLN8

30. September 2018 - VLN

Foto: GT-Eins

Aston Martin hat heute den Einsatz des neuen 2019´er Aston Martin Vantage GT3 im Rahmen des nächsten VLN Langstreckenmeisterschafts-Laufs, dem...

weiterlesen

Platz zwei für Jahn/Gachot/Gachot

05. September 2018 - VLN Pressemeldungen

Foto: rent2drive

Ein zweiter Platz und ein vierter Platz in der jeweiligen Klasse sind die Ausbeute des rent2Drive-FAMILIA-racing-Teams beim 6. Lauf zur...

weiterlesen

Top-10-Ergebnis und vierter VLN-Saison für Tim Scheerbarth

05. September 2018 - VLN Pressemeldungen

Foto: 1vier

Am vergangenen Samstag (01.09.2018) feierte Tim Scheerbarth beim sechsten Lauf der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring (VLN) seinen vierten Saisonsieg in...

weiterlesen

Unglückliches Rennende nach starker Performance

05. September 2018 - VLN Pressemeldungen

Foto: Hardy Elis

Nachdem Daniel Zils in allen bisherigen VLN Saisonrennen den Sieg in der Produktionswagenklasse V5 erzielen konnte, endete der sechste Lauf...

weiterlesen

Start-Ziel Sieg in Bilzen

23. August 2018 - Sonstiger Motorsport Pressemeldungen

Foto: KRS Motorsport

Mit einem sicheren Start-Ziel Sieg endete am vergangenen Sonntag der Clublauf des Kartclub Mausbach für André Krumbach. Gespannt war man auf...

weiterlesen

40. Klassensieg beim VLN Saisonhighlight

23. August 2018 - VLN Pressemeldungen

Foto Björn Schüller

Beim Sechsstundenrennen der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring feierte Tim Scheerbarth seinen dritten Saisonsieg, der gleichzeitig der vierzigste Klassensieg seiner Karriere...

weiterlesen

Erfolgsserie auf dem Nürburgring geht weiter

20. August 2018 - VLN Pressemeldungen

Foto: Hardy Elis

„Es läuft in dieser Saison auf dem Nürburgring bisher alles optimal.

weiterlesen

Daniel Zils verteidigt seine Tabellenführung in der VLN Meisterschaft

19. August 2018 - VLN Pressemeldungen

Foto: Hardy Elis

Mit seinem fünften Saisonsieg konnte Daniel Zils die Führung in der Gesamtwertung der VLN Langstreckenmeisterschaft erfolgreich verteidigen.

weiterlesen

Erfolgreicher Testeinsatz für Marco Seefried

19. August 2018 - VLN Pressemeldungen

Foto: GruppeC

Im Rahmen des ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr Pokal testete Marco Seefried gemeinsam mit Manthey Racing den neuen Porsche 911...

weiterlesen

Unglücklicher Rennverlauf trotz starker Performance

22. Mai 2018 - 24h Rennen Nürburgring Pressemeldungen

Foto Björn Schüller

Nach seinem Sieg beim Qualifikationsrennen konnte Christopher Rink auch beim großen Saisonhighlight, dem 24h-Rennen auf dem Nürburgring, eine beeindruckende Performance...

weiterlesen

Top-15 Ergebnis beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring

22. Mai 2018 - 24h Rennen Nürburgring Pressemeldungen

Foto Björn Schüller

Bei der 46. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennen konnte Jens Klingmann mit der Mannschaft von Falken Motorsports den 15. Gesamtrang...

weiterlesen

  bilstein LogoBaumannLogistik 01  weiss

Mit dem ersten Qualifying am Donnerstagabend ist der Fight um die Startplätze beim ADAC Zurich 24h-Rennen in die heiße Phase gegangen: Zwar wird die endgültige Startaufstellung erst im neuen Top-40-Qualifying am Freitag­nachmittag festgelegt.

Doch die Qualifikation für dieses Einzelzeitfahren um die Reihenfolge in den ersten 20 Startreihen haben noch längst nicht alle Top-Teams geschafft. Um sich einen der 27 Plätze noch zu vergebenden Top-40-Plätze zu sichern, schalteten deshalb einige Teams von Beginn an in den Vollgas-Modus. Allen voran die Mannschaft der Vorjahressieger. Der Wochenspiegel-911er (#11, Lieb / Dumas / Luhr / Lietz) des Manthey-Teams markierte gleich zu Beginn der Trainingssitzung mit 8:27.671 Min. die schnellste Zeit. Noch müssen Teams und Piloten allerdings mit einem Unsicherheitsfaktor rechnen, denn erst nach dem zweiten Qualifying am Freitagvormittag (9:35 – 11:35 Uhr) steht fest, wer ab 18:00 Uhr zum Shootout der Top-Mannschaften antreten darf.
Einige der Favoritenteams konnten das Qualifying mit großer Gelassenheit angehen. So etwa die BMW-Mannschaften von Schubert und Vita4One: Die Z4 GT3, die sich mit exzellenten Leistungen in der bisherigen Langstreckensaison auf der Nordschleife als heiße Kandidaten auf den 24h-Sieg erwiesen, haben bereits im Rahmen der ersten VLN-Rennen der Saison ihre Tickets für das Top-40-Qualifying gelöst. Diese Mannschaften konnten sich von Beginn an auf die Fahrzeugabstimmung und das Abspulen der für jeden Piloten obligatorischen Pflichtrunden im Training konzentrieren. Dennoch konnten auch diese Teams im Laufe des vierstündigen Qualifyings in die Spitze vorfahren: Hinter dem zweitplatzierten Mamerow-Audi R8 LMS ultra (#26) rangierten die bereits für das Top-40-Qualifying fixen Teams Phoenix (Audi #3) und Vita4One (BMW #18). Jörg Müller (#19), der im Schubert-BMW in dieser Saison zwei Mal auf dem VLN-Podium stand, rangierte mit seinen Teamkollegen Dirk Müller, Uwe Alzen und Dirk Adorf am Schluss auf Gesamtrang 16: „Wir mussten uns heute nicht besonders anstrengen“, grinste er anschließend. „Deshalb haben wir am Set-up gefeilt und konnten Details aussortieren, um unseren Reifenverschleiß zu senken. Das Top-40-Qualifying wird Uwe Alzen fahren, wir anderen werden da relaxt zuschauen können.“ Auch die vorläufig Trainings­schnellsten konnten nach der frühzeitigen Bestzeit auf Routinebetrieb umstellen: „Wir haben alle Piloten auf ihre Pflichtrunden geschickt und an der Einstellung der Scheinwerfer gefeilt“, erklärte Olaf Manthey. „Danach haben wir unser Soll für heute erfüllt.“
Heidfeld und Ludwig in den Top 10
Zu den vorläufig qualifizierten Teams gehört auch die Aston-Martin-Mannschaft (#7) mit den Brüdern Johannes und Ferdinand Stuck sowie Darren Turner und Dennis Rostek. Mit ihrem Vantage GT3 belegten sie den fünften Platz und bekamen dabei prominente Unterstützung: Renn-Vater und 24h-Sieger Hans-Joachim „Striezel“ Stuck drückte seinem schnellen Nachwuchs die Daumen. „Wir sind sehr froh, trotz der geringen Vorbereitungszeit ein perfektes Auto zu haben“, so Johannes Stuck, dessen Bruder Ferdiand verrät: „Die Bestzeit hat bei uns Darren Turner gefahren – und auf ihn werden wir morgen auch 100 Prozent vertrauen. Er weiß genau was er tut.“ Zu den Teams mit Top-10-Platzierung gehörte außerdem der McLaren MP4 12C (#30) mit prominenter Cockpitbesatzung: Nick Heidfeld und Klaus Ludwig belegten gemeinsam mit Sascha Berth und Hendrik Vieth trotz Motoraussetzern am Ende die neunte Position.
Höhepunkt am Freitag: Top-40-Qualifying ab 18:00 Uhr
Der Freitag beim 24h-Rennen beschert den Teams einen straffen Tagesablauf: Nach dem zweistündigen zweiten Qualifying am Morgen (9:35 – 11:35 Uhr) müssen sich die besten 40 ab 18:00 Uhr im Einzelzeitfahren auf zwei schnellen Runden über die Nordschleife beweisen: Erst kurz vor 19:00 Uhr wird dann die endgültige Startaufstellung für die 40. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens (Start: Sonntag 16:00 Uhr) feststehen. Informationen, Live-Timing und Videofeed gibt es im Internet unter www.24h-Rennen.de. Wer das Rennen nicht live vor Ort erleben kann, wird bei TV-Partner Sport1 umfassend informiert. Der Sportsender berichtet am Freitag ab 11:00 Uhr vom zweiten Qualifying und schaltet ab 16:00 Uhr nochmals für eine umfassende Top-40-Berichterstattung zum Nürburgring. Tageshighlights gibt es ab 20:00 Uhr.

Foto: ADAC Nordrhein Sportpresse