dmsj-Youngster überzeugt vor großer Kulisse auf ganzer Linie.

Strahlender Sonnenschein und an die 100.000 Zuschauer entlang der Strecke: Der dritte Saisonlauf zur Rundstrecken-Challenge Nürburgring (RCN) sorgte für eine perfekte Eröffnung des 24h-Wochenendes.
Mittendrin dmsj-Youngster Marcel Hellberg aus Hiddenhausen, der auf ganzer Linie überzeugte und zusammen mit seinem Lehrmeister Ullrich Neuser im Honda Civic Diesel einen Klassensieg feierte. „Dieser RCN-Lauf ist schon etwas ganz Besonderes, das ist mir bewusst“, sagte Hellberg bereits vor dem Start. „Ich freue mich unheimlich darauf, heute dabei zu sein.“ Die Distanz betrug dieses Mal 14 Runden bzw. 291,65 Kilometer. Zunächst nahm Ulrich Neuser am Volant Platz, Marcel Hellberg daneben. Das Duo hatte bereits im April die GLP im Opel Corsa gemeinsam bestritten. „Für mich war wichtig, Marcel während der Fahrt verschiedene Ideallinien zu erklären und ihm Tipps fürs Überholen und Überholt werden zu geben“, betonte Neuser. „Das Wetter war natürlich perfekt, leider gab es doch viele Gelbphasen, die immer wieder etwas den Rhythmus störten. Und ich bin für den Honda etwas zu groß und leider immer wieder mit dem Ellenbogen am Käfig angestoßen.“ Für Marcel Hellberg war der Selbstzünder wie maßgeschneidert. „Ich kam auf Anhieb super zurecht und der Honda hat sich sehr gut angefühlt. Ich kann dem Einsatzteam FahrWerk nur Komplimente aussprechen: Der Honda war perfekt vorbereitet und wir hatten nicht das kleinste Problem.“ Das Duo siegte in der Diesel-Klasse und belegte Platz 68 im Feld der 143 gestarteten Teams. Mit leuchtenden Augen berichtete der 19jährige von der Atmosphäre entlang der Strecke. „Die war wunderschön, eigentlich unglaublich! Speziell im Brünnchen waren Fans, die uns jede Runde zugewinkt haben. Bei dem Gedanken daran, hier im nächsten Jahr beim 24h-Rennen zu starten, bekomme ich Gänsehaut!“
Sehr zufrieden zeigte sich der dmsj-Leistungssport-Beauftragte Christopher Bartz. „Wie schon zuletzt Sascha Friedrich, hat auch heute Marcel Hellberg eine sehr gute Leistung gezeigt. Auch er hat bewiesen, dass wir ihn zu Recht für das dmsj-Youngster-Racing-Team ausgewählt haben.“ Beim nächsten RCN-Lauf am 16. Juni feiert Youngster Kevin Paefgen sein Debüt. Das Cockpit im Honda Civic Diesel wird sich der 18jährige dann mit Tobias Neuser teilen.

Fotos: dmsj-Youngster

 bilstein LogoBaumannLogistik 01 maxicard mbs  teichmann 01 weiss